Familienunternehmen fordern wirtschaftspolitischen Neuanfang | Nachricht



Familienunternehmen fordern wirtschaftspolitischen Neuanfang | Nachricht

BERLIN (dpa-AFX) – Groe deutsche Familienunternehmen haben nach der Bundestagswahl im Herbst einen wirtschaftspolitischen Neuanfang gefordert. Die vergangenen zehn Jahre seien wirtschaftspolitisch ein „verlorenes Jahrzehnt“ gewesen, kritisierte Rainer Kirchdrfer, Vorstand der Stiftung Familienunternehmen, am Freitag: „Staatsglubigkeit und Planungswirtschaft“ seien auf dem Vormarsch.

Die Bundesregierung msse sich entscheiden, ob sie unternehmerische Krfte ermutigen und damit die Voraussetzung schaffen wolle, dass die Unternehmen die digitale und die klimapolitische Transformation bewltigten.

Zum Auftakt eines „Tags des deutschen Familienunternehmens“ sagte Kirchdrfer auerdem, Gedankenspiele ber eine Vermgensteuer bremsten die Investitionsbereitschaft. Steuererhhungen trfen drei Millionen Familienunternehmen, die in der Pandemie die Wirtschaft am Laufen gehalten htten.

Bei der Veranstaltung am Freitag wurden auch die Kanzlerkandidaten von Union und SPD, Armin Laschet und Olaf Scholz, erwartet./hoe/DP/eas



2021-06-11 08:07:39

MEHR ERFAHREN…

www.finanzen.net

#Familienunternehmen #fordern #wirtschaftspolitischen #Neuanfang #Nachricht

Previous Post

Citi: DAX – Händler sind hin- und hergerissen

Next Post

Grohandelspreise ziehen so stark an wie seit 13 Jahren nicht mehr | Nachricht

Scroll to top