Megadeal im Roten Rathaus: Vonovias Riesendeal: Was der Konzernchef mit dem Kauf von Deutsche Wohnen plant | Nachricht


Megadeal im Roten Rathaus: Vonovias Riesendeal: Was der Konzernchef mit dem Kauf von Deutsche Wohnen plant | Nachricht

von Klaus Schachinger, Euro am Sonntag

Seit Juli 2013 ist Vonovia an der Brse, seit September 2015 im DAX und seit September 2020 auch im europischen Euro Stoxx 50 Index, wo der Wohnungsriese den Gesundheitskonzern Fresenius ersetzte.

Gelingt Vonovia-Chef Rolf Buch, der den Bochumer Vermieter aufs Parkett fhrte, auch die Fusion mit Deutschlands zweitgrtem Wohnungskonzern Deutsche Wohnen, wre das die Krnung der bisherigen Firmenentwicklung.

Europas neuer Wohnungsriese

Mit mehr als 500.000 Einheiten in Deutschland, einschlielich des auf Berlin fokussierten Portfolios von Deutsche Wohnen, wrde die knftige Vonovia SE drei Prozent der Mietwohnungen bundesweit sowie neun Prozent des Mietbestands in Berlin verwalten. Der Konzern wre Europas grter Wohnungsvermieter mit signifikanter Prsenz in Schweden und sterreich sowie einer Kooperation mit Groupe SNI in Frankreich. SNI ist dort der grte Wohnungsvermieter.

Vonovia bietet den Aktionren der Deutsche Wohnen rund 18 Milliarden Euro, umgerechnet 52 Euro pro Aktie. Einschlielich der Schulden von Deutsche Wohnen liegt der Wert der bisher grten bernahme in der europischen Immobilienbranche bei 28,4 Milliarden Euro. Finanziert werden soll der Deal ber ein 22 Milliarden Euro Darlehen von mehreren Banken sowie weiteren acht Milliarden Euro, die Vonovia ber eine Kapitalerhhung einsammeln will. Die Kapitalmanahme sei ber die Beschlsse der Hauptversammlung gedeckt. Fr die bernahme sei eine auerordentliche Hauptversammlung nicht notwendig, sagte Vonovia-Chef Buch.

Zudem htte ein auerordentliches Treffen der Anteilseigner den straffen Zeitplan der Fusionspartner erheblich verzgert. Buch und Deutsche-Wohnen-Chef Michael Zahn, der im knftigen Konzern Buchs Stellvertreter werden soll, wollen die Transaktion bis Ende August, also noch vor den Bundestagswahlen im September, abschlieen.

Der Versuch, Deutsche Wohnen 2016 feindlich zu bernehmen, scheiterte am Widerstand einflussreicher Groaktionre, die an beiden Unternehmen beteiligt waren. Nun ziehen Vonovia und Deutsche Wohnen am gleichen Strang.

Das grte Risiko ist dieses Mal die politisch aufgeheizte Situation auf den Berliner Wohnungsmarkt. Auf der Pressekonferenz mit Berlins Regierendem Brgermeister Michael Mller (SPD) verpflichteten sich die Immobilienriesen dazu, regulre Mieterhhungen whrend der nchsten drei Jahre auf ein Prozent jhrlich zu begrenzen. In den darauffolgenden beiden Jahren sollen die Erhhungen nicht strker sein als die Inflationsrate. Die Kosten fr energetische Sanierungen sollen nicht voll auf die Mieter umgelegt werden. Zudem wollen die Konzerne der Stadt Berlin bis zu 20.000 Wohnungen zum Kauf anbieten. Die Wohnungsriesen haben die Politik frh eingebunden. Das knnte sich bezahlt machen.

Unter Druck: Vonovias Strategie ist richtig, die bevorstehende Kapitalerhhung belastet jedoch den Kurs. Anleger sollten abwarten.

_______________________________

Weitere News zum Thema Fresenius SE & Co. KGaA (St.)

Bildquellen: Vonovia SE



2021-06-08 00:00:09
MEHR ERFAHREN…
www.finanzen.net
#Megadeal #Roten #Rathaus #Vonovias #Riesendeal #der #Konzernchef #mit #dem #Kauf #von #Deutsche #Wohnen #plant #Nachricht
Previous Post

American Campus Communities Provides Interim Update in Advance of REITweek 2021 | Nachricht

Next Post

Aurinia Announces Results of the 2021 Annual General Meeting | Nachricht

Scroll to top